Triumph-Motorcycle-Clan
Germany

Herzlich willkommen beim TMC.

Viel Spaß beim stöbern und schreiben.

Es wäre schön, wenn Ihr Euch vorstellt und Euer TRIUMPH Motorrad zeigt.

Bitte auch die Boardregeln zu Herzen nehmen.



#1

Schaltung

in THUNDERBIRD 17.10.2011 08:48
von elminator
avatar

Hallo zusammen,

mein Name ist Elmer, fahre noch eine VZ 800 und möchte jetzt was größeres fahren. Habe mich in die TB verguckt.
Habe am Wochenende eine Probefahrt gemacht. Sie läßt sich sehr einfach fahren. Aber was mich gestört hat, ist die schwergängige Schaltung. Ist es normal, daß man die Gänge regelrecht reindrücken muß, oder liegt es am Vorführmoped? Das fiepen im Stillstand war schon sehr laut, (hab schon gelesen , kommt von der Benzinpumpe). na ja.

Wie seit Ihr sonst mit Thunderbird zufrieden?

Gruß Elmer

nach oben springen

#2

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 17.10.2011 09:57
von Tom (gelöscht)
avatar

Hi, Elmer.

Die T-Bird ist ein tolles Bike, das mir sehr viel Spaß macht. Bin in den 10 (teils herbstlichen) Wochen, seit ich sie besitze, rund 3000 km gefahren.

Unschön sind:
- Der unbequeme Standardsitz (ersetzt durch die Longhaul-Sitzbank)
- Geräusche vom Riemen, mit denen einige kämpfen (lassen sich nur temporär durch einölen des Riemens abstellen, obwohl laut Triumph Roadshow-Mitarbeitern das Problem durch den FTH durch Ausrichtungen an der Hinterachse abstellen liesse - der aber nur mit den Schultern zuckt und stumm auf die Spraydose zeigt.
- Ich persönlich habe beim Beschleunigen aus dem Stand ein helles Klingeln, das Ventilklappern sein könnte (auch manchmal im Schiebebetrieb, wenn die Motorbremse greift).

Da ich Motorradneuling bin, könnte es aber auch Zähneklappern aus Ehrfurcht vor dem mächtigen Wumms meiner 1700-er sein... Manchmal hört man die Flöhe husten...

Die Gänge knacken schon recht mächtig, was ich jedoch mittlerweile durch Justage am Kupplungszug minimieren konnte. Allerdings knirscht die Maschine beim Gangwechsel deutlich mehr mit steigender Bertriebstemperatur, weshalb ich bei Gelegenheit mal jemanden fragen werde, der sich damit auskennt. Schon doof, wenn man nach bestandenem Führerschein auf eine Maschine steigt, von der man nicht weiß, was technisch dahinter ist. Als Schrauber-Azubi möchte ich deswegen dann aber doch nicht antreten...

Grüße

Tom

nach oben springen

#3

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 17.10.2011 10:32
von scheri54 (gelöscht)
avatar

Hallo Elmer,
ich fahre seit März 2011 die Storm und bin mit ihr wirklich sehr zufrieden.
Ich habe vorher ständig BMW gefahren und kann sagen, dass die sich auch nicht geräuscharmer schalten lassen.
Vielleicht bin ich deshalb auch abgehärtet. Bei meinem Donnervogel lassen sich die Gänge ordentlich reindrücken und auch beim Hochschalten gibt es keine Probleme.
An das Geräusch der Bezinpumpe musst Du Dich einfach gewöhnen. Hättest Du jemals eine BMW mit ABS und Bremskraftverstärker (wie die R1150r) gefahren, würdest Du dieses leise Wimmern gar nicht mehr zur Kenntnis nehmen.
Den Originalsitz habe ich gegen einen von Corbin aus den USA ausgetauscht, da ich bei meinen 173cm ständig nach vorn und nach hinten gerutscht bin. Das Teil kostet aber ca. 630 Euro (lohnt sich aber)
Naja und die hässlichen Endtüten mussten welchen von Sebring weichen. Die stehen nicht so weit ab und bullern viel angenehmer.

Also, keine Panik. Es ist immerhin eine Zweizylinder und die bringen alles mit etwas mehr Druck zu Wege.

Viel Spaß mit Deiner TB - der Erik

nach oben springen

#4

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 17.10.2011 23:48
von bertiseli (gelöscht)
avatar

Hallo Elmer,
ich fahre seit zwei Jahren die TB und bin ebenfalls sehr zufrieden. Das Zwitschern des Riemens ist mit ein paar Sprühern aus der Silikon-Öl-Dose erledigt (ein paar Punkte auf die Flanke des Riemens reichen bei mir) allerdings ist das Zwitschern nach jedem Regen wieder da. Ich bekam den zweiten Gang besonder bei kalter Maschine nur sehr schwer rein. Ein paar Tropfen Öl auf alle Gelenke der Schaltkinematik brachten den Durchbruch. So leicht ließ sich nicht mal meine frühere BMW schalten!
Ich habe den Longhoul-Einzel-Sitz (plus den dazu passenden Sozius) und kann mich über mangelnden Sitzkomfort nicht beklagen (meine Sozia anscheinend auch nicht).

Gruß Berthold

nach oben springen

#5

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 18.10.2011 07:00
von ca0304 (gelöscht)
avatar

hy elmer

die entscheidung für eine tb storm ist bei mir im juli gefallen. die probefahrt maschine hat mich auch von der schaltung nicht sehr begeistert, wurde dann auch gleich aus dem verkehr gezogen. dort gab es wirklich probleme mit der schaltung. bei meiner kann ich das nicht sagen, schaltet sich wie butter. brauchste nur mit der fußspitze antippen. im niedrigen drehzahlbereich beim runterschalten geringes zwischengas, freut sich auch die kupplung drüber und gang fällt fast wie von selber rein.

ansonsten hatte ich ein paar brobleme mit dem originallenker, wegen der sitzposition. ( 187 körpergröße)
hab ich dann aber mit nem anderen lenker super behoben.
original fahrer und sozia sitz geht gar nicht, hab ich dann mit trockengelpolster und einem neuen bezug verändern lassen, steige jetzt nach 300 km ab und alles ist ok. und vor allem konnte ich die original sitzform beibehalten !!

die mattschwarz lackierung bei der storm ist zwar geil, aber sehr anfällig. lasse mir im winter alles noch mal mit einer klarlack matt schicht lackieren, dann ist das problem auch behoben.

ansonsten gibt es an dem teil nichts auszusetzten, hab aber auch erst 2800 km auf der uhr.

na dann viel erfolg bei deiner entscheidung, kannste eigentlich nichts falsch machen.

ps. ach und übrigens zur geräuschkulisse, ich möchte schon spüren und hören was unter mir abgeht, ansonsten würd nen ebike fahren !!

gruß carsten

Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
nach oben springen

#6

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 18.10.2011 07:50
von Thunder (gelöscht)
avatar

Eigentlich ganz einfach.........

Das beste Bike das ich je gefahren bin.
Ich habe an der Schaltung nichts zu meckern, reagiert allerdings sensibel auf einen falsch eingestellten Kupplungszug......vielleicht lag es bei deinem Vorführer ja daran.
Der erste Gang macht schon mächtig "klong" wenn man ihn einleg, passt aber irgendwie zu dem Eisenhaufen.
Im warmen Zustand flutscht dann alles bestens....ohne zu viel Druck oder Gezerre am linken Fuß.und auch die Geräusch halten sich dann im allgemeinen Rahmen.
Ebenso die Leerlaufsuche an der Ampel, kein Problem. Das kann bei dem einen oder anderen Moped schon mal mächtig Nerven kosten.
Anfahren mit Standgas ist auch geil. Einfach Kupplung kommen lassen und wum wum wum dampft das Teil los.

nach oben springen

#7

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 18.10.2011 12:39
von Elminator
avatar

Hi Leute,

vielen Dank für prompten Antworten.

Ok, die schwergängige Schaltung kann wirklich an dem falsch eingestellten Kupplingszug liegen. Beim Hochschalten
war es schon unhewöhnlich schwer die Gänge reinzubekommen.

Dass das Fiepen so laut war kann natürlich an dem Windschild liegen, so daß das Geräuch schön zum Fahren gelenkt wurde.

Ich werden den Händler nochmal fragen.

Ansonsten ist sie schon ein schöne Maschine.

Falls nochjemand berichten will, immer her damit, bin für jede Info dankbar. Gebt mir Input, damit mir die Entscheidung leicht fällt.

Ich will nicht soviel Geld ausgeben und mich dann ärgern.

Gruß Elmer

(Ein vielleicht zukünftiger TB-Fan)

nach oben springen

#8

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 07:52
von Thunder (gelöscht)
avatar

Hmm......also wenn ich mir momentan aus irgendwelchen Gründen ein neues Moped kaufen müsste, es würde wieder eine T-Bird sein, geht gar nichts anderes...................aber..............

Ganz ehrlich???

Die meisten hier haben den dicken Vogel ein mal Probe gefahren, waren hin und weg und kurze Zeit später stand das Teil in der Garage.

Wenn dich jetzt nach eine ausgiebigen Probefahrt die Schaltung, an der es allgemein wirklich nichts zu meckern gibt, und das Gefiepe so stört, dass du Zweifel bekommst, ob es das richtige Moped für dich ist..................dann fahr sie lieber noch mal oder hak es ab...........dann ist der Funke irgendwie nicht richtig rüber gesprungen

Ich bin nach meiner ersten Probefahrt dermaßen breit Grinsend vom Moped gestiegen, da hätte fiepen können was will, das hätte mich nicht gestört. Selbst wenn die Schaltung ein bisschen schwergängiger gewesen wäre, dann hätte ich eben ab sofort Wadentraining gemacht......egal wie, das war mein Bock

Das ist jetzt nicht böse gemeint, gibt ja noch genügend andere schöne Mopeds.
Aber ich hoffe du weißt was ich damit sagen will.

nach oben springen

#9

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 08:35
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Hi, Thunder.

Sorry, da bin ich anderer Meinung. Ich weis zwar, worauf Du hinauswillst, aber:
Die T-Bird ist schon eine Investition, für die man mehrere Monate malochen muss. Wenn ich so viel Geld für ein Spaßmobil auf den Tisch lege, habe ich persönlich doch den Anspruch, dass nichts fiepst, quietscht oder knarrt...

Mich hat auch schon das eine oder andere Geräusch gestört - bisher konnte ich es immer irgendwie abstellen (lassen). Was Geräusche anbelangt, die sich nicht abstellen lassen - damit kann man sich sicher arrangieren, wenn man weis, woher es kommt und dass es unvermeidlich ist.

Nur mit einer Aussage des Freundlichen, das Quietschen des Antriebsriemens sei normal bei der T-Bird, würde ich mich bei einem Bike dieser Preisklasse nicht ohne Weiteres zufrieden geben...

Dieses Quietschen und Jaulen sorgt zwar für reichlich Aufmerksamkeit, passt aber irgendwie nicht so recht zum Schiffsdiesel-Geräusch, wenn man durch die Landschaft cruist.

Grüße

Tom

nach oben springen

#10

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 09:39
von Donnervogel (gelöscht)
avatar

Hi Elmer,

isch haahn gar keine Probleme mit's der Schaltung,
bin allerdings auch erst seit gut 2 Jahren Moppedfahrer und fahr' nur den Donnervogel...
Habe schon einiges umgebaut und noch genug vor.
Bis zur 2. Inspektion im August war alles gut,
danach seitdem komische Geräusche...guckst' Du hier:
eigenartige Geräusche bis er warm...
In der Werkstatt hieß es bisher alles normal, habe allerdings danach auch nix mehr hören können,
ev. haben die doch noch mal Öl ausgetauscht oder es lag an meinem getankten Sprit vom Discounter...
Mittlerweile fahre ich den blauen Saft.
Werde aber dran bleiben.
Was ich damit sagen will, kannst' mit dem Vogel eigentlich nix falsch maache,
brauchst' nur (......) einen guten netten Händler mit fähigem Werkstattmann,
dann dürftest' Du auch nicht enttäuscht werden...

...Donnervogel...

nach oben springen

#11

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 13:05
von Thunder (gelöscht)
avatar

Nee....das ist schon klar, an so ein paar Kleinigkeiten habe ich auch was zu moppern bei dem Anschaffungspreis.
Aber wie gesagt, das sind Kleinigkeiten und davon sind andere, noch teurere Mopeds auch nicht frei.

Was in so einem Mopedleben alles passiert weißt du eh nicht vorher.
Der eine fährt zwei Jahre ohne Probleme, der andere steht mehr in der Werkstatt wie er fährt.........beides die gleichen Mopeds.

Also bisher 8000 km und nichts wirklich ernstes was den unheimlichen Spaß mit diesem Bike trübt.

Perfekt wird es nicht geben, irgend ein Injeniör scheint mir bei der Entwicklung irgendwelcher Einzelheiten immer bekifft zu sein

zuletzt bearbeitet 19.10.2011 13:08 | nach oben springen

#12

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 20:48
von Elminator
avatar

Hi Leute,

nochmal Danke für Eure Antworten.

Ok, ok, es ist ein geiles Teil, aber das breite Grinsen bekomme ich davon nicht. Ist meine Frau vorbehalten.lol

Kleine Macken bin ich bei meiner Marauder gewohnt. Die stören nicht weiter.
So wie ihr von der Thunderbird schwärmt, macht ihr sie mir immer schmackhafter.

Sie sieht klasse aus, fährt sich erstaunllicherweise sehr einfach.
Auf dem Frühstückstisch liegt das Prospekt immer schön sichtbar, man kann sich nicht satt sehen.

Ich habe ein Angebot für eine Neue in schwarz für unter 13.000,- €. Allerdings ohne ABS.

Fahrt Ihr mit ABS? Oder haltet Ihr es für ein nützliches Zubehör aber nicht notwendig?

Bisher habe ich es noch nicht vermisst. Man könnte auf dem Standpunkt stehen, haben kann nicht schaden, auch wenn es nicht zum Einsatz kommt.

In freudiger Erwartung auf Eure Antworten.

LHzG
Elmer

nach oben springen

#13

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 22:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hi Elmer,

ich weiß ja nicht, ob du nur über Land fährst oder auch in der Stadt unterwegs bist. Ich fahre auch viel durch die Stasdt und möchte auf ABS auf keinen Fall verzichten, War für mich auch mit ein Grund, die T-Bird anzuschaffen. In der Stadt kann dir jederzeit irgendein Verrückter in die Quere kommen (ist mir schon zweimal passiert) und dann bist du froh,wenn du voll in die Eisen steigen kannst. In ein paar Jahren wird ABS sicherlich für alle Mopeds vorgeschrieben sein, denke ich. Also, warum auf ein sinnvolle technische Errungenschaft verzichten?

Gruß
Peter

nach oben springen

#14

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 19.10.2011 22:25
von tbird1700 (gelöscht)
avatar

Hallo Elmer,
ich fahre seit über 12 Jahren schwere (um die 350 kg) 2-Zylinder - die haben sich, wahrscheinlich Bedingt durch ihre wuchtige Getriebebauart, die ersten paar tausend Kilometer alle etwas schwer schalten lassen - hat sich bisher bei allen gegeben - auch bei meiner TB.

ABS habe ich bisher, zum Glück, nicht gebraucht - war bei der TB aber mit ein Entscheidungspunkt - wiederum wegen des Fahrzeuggewichtes.

nach oben springen

#15

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 20.10.2011 07:40
von Thunder (gelöscht)
avatar

Zitat
Fahrt Ihr mit ABS? Oder haltet Ihr es für ein nützliches Zubehör aber nicht notwendig?

Bisher habe ich es noch nicht vermisst.



Hi Elmer,

kurz gesagt...............wenn du es vermisst, ist es zu spät

Ich würde keine ohne nehmen.
Die Freaks streiten sich immer noch darüber, aber schaden kann es auf keinen Fall, schon gar nicht bei einem 340 kg Langgabler.
Noch ein Argument für deine Überlegungen.........
Das was du jetzt an der ohne ABS sparst, ziehen sie dir beim Wiederverkauf doppelt ab. Da kommen dann solche Sprüche wie.........schwierig an den Mann zu bringen ohne ABS der Bock.

nach oben springen

#16

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 20.10.2011 08:41
von scheri54 (gelöscht)
avatar

Hallo Elmer,
solltest Du einmal mit der T-Bird eine "Notbremsung" machen müssen, bei der Dir das Vorderrad blockiert, wirst Du "Erfahren" weshalb das ABS so sinnvoll ist.
Selbst bei leichteren Maschinen hältst Du die Karre nicht mehr, wenn das Vorderraf zur Seite wegrutscht.

Ich fahre seit vielen Jahren ABS-Motorräder und kann sagen, das es mich schon auf einigen gefährlichen Situationen hinauslaviert hat.

Ich würde heute kein Motorrad mehr ohne ABS kaufen.

der Erik

nach oben springen

#17

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 20.10.2011 09:30
von Thunder (gelöscht)
avatar

Da fällt mir noch was ein....

Wenn es dir darum geht vielleicht doch den einen oder anderen Tausender zu sparen um ihn anderswo zu investieren.
Ich habe mir vor knapp einem Jahr den Vogel als Vorführer mit nicht mal 1000 km auf der Uhr gegönnt.
Knapp 11 Mille..............incl. ABS und 2 Jahren Voll Garantie ab Zulassung auf mich.

nach oben springen

#18

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 21.10.2011 10:17
von Donnervogel (gelöscht)
avatar

...ich kenne nix anderes...
Muß aber sagen, wenn ich's in dem einen oder anderem Fall net gehabt hätte,
ich weiß nicht wo ich gelandet wäre...
Klar, wenn Du weißt wie (sensibel) sie ohne reagiert und entsprechend fähst',
paßt das sicher auch ohne - aber zu wissen Du hast' dieses nette Tool und kannst' auch mal an die Grenze gehen...
Ist schon geil!!!

...Donnervogel...

nach oben springen

#19

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 27.10.2011 00:51
von coolcruiser • Core Claner | 3.305 Beiträge

Schaltung hoch oder runter
Quitchen vor und zurück
in Biker Foren wird alles unter die Lupe genommen
wie auch wir hier unsere T.-Bird
ob mit oder ohne...
Sie, die Lady lässt sich gut fahren, macht allzeit Spaß
und ich hab seit 16.000 km viel Freude mit ihr.
Bikergrüße aus OF/ Hessen


....und immer ne Handbreit Asphalt unterm Gummi
nach oben springen

#20

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 31.10.2011 17:26
von Elminator
avatar

Hi Leute,
ersteinmal Danke für die Antworten.

Heute zweite Probefahrt gemacht, Wetter war ja genial dafür. So weit so gut.

Die Schaltung war diesmal butterweich, so wie es sein soll. Das Fiepen hält sich ohne Windschild in Grenzen.

Diesmal konnte ich auch ausführlich auf der Autobahn fahren.

Neues Problem (Es ist zum Mäusemelken): ab 120 km/h traten derartige Fibrationen in den Griffen und Furßrasten auf, dass ich nach einer Stunde immer noch ein Kribbeln in den Fingern habe. Das kann doch nicht normal sein.

Händler: es könnte von den Reifen kommen oder halt vom Motor. hä?

Wie ist das bei Euch? Ansonsten ist die TB ja klasse zu fahren.

Die Fibrationen habe ich bei meiner kleinen 800er auch. Ich dachte das würde bei einem doppelt so großen Motor nicht auftreten.

Gruß Elmer

nach oben springen

#21

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 31.10.2011 17:35
von Tom (gelöscht)
avatar

Hi, Elmer.

Also ein Vibrieren habe ich definitiv nicht. Allerdings habe ich das Moped auch bisher noch nicht jenseits der 150 km/h gefahren...

Fahr´ doch noch mal bei einem anderen Händler Probe... sollte mich wundern, wenn das Problem auch bei einer zweiten Maschine auftritt. Man muss ja nicht gerade die Montagsmaschine kaufen...

Viele Grüße

Tom

nach oben springen

#22

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 31.10.2011 18:04
von Donnervogel (gelöscht)
avatar

...auch bei 160 habe ich solche "...tionen" nicht.
Vielleicht mal nen anderen Donnervogel testen?

...Donnervogel...

nach oben springen

#23

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 31.10.2011 18:36
von Tom (gelöscht)
avatar

Nur mal so der Neugier wegen... hat schon mal Jemand eine 1600-er oder eine 1700-er/Storm ausgefahren?
Wieviel wäre denn so theoretisch "drin", wenn man es mal wissen wollte...

Gruß

Tom

nach oben springen

#24

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 31.10.2011 19:33
von scheri54 (gelöscht)
avatar

Habe sie auf 195 km/h getrieben. (ging aber noch was)
Macht aber ohne Verkleidung keinen Spaß.
Vibrationen habe ich keine Ungewöhnlichen erlebt.

Ist doch ein Cruiser - den fährt man im Allgemeinen bis 130km/h

der Erik

zuletzt bearbeitet 31.10.2011 19:34 | nach oben springen

#25

RE: Schaltung

in THUNDERBIRD 31.10.2011 20:15
von Tom (gelöscht)
avatar

Ist schon klar... mich verlässt die "Lust auf Mehr" spätestens bei 130, wenn der Helm immer heftiger zu zappeln beginnt. Schneller allenfalls kurzfristig zum Überholen...

Gruß
Tom

nach oben springen


 

 


Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9568 Themen und 103538 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor