Triumph-Motorcycle-Clan
Germany

Herzlich willkommen beim TMC.

Viel Spaß beim stöbern und schreiben.

Es wäre schön, wenn Ihr Euch vorstellt und Euer TRIUMPH Motorrad zeigt.

Bitte auch die Boardregeln zu Herzen nehmen.



#1

Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 07.11.2017 23:02
von menhuber | 150 Beiträge

Ich habe gerade meine TB bei der 20000er Inspektion.
Heute Mittag erhielt ich einen Anruf, das bei der Kontrolle des Ventilspiels festgestellt wurde das die Dekompressionseinrichtung an der Auslassnockenwelle gebrochen ist und die Teile lose auf dem Zylinderkopf lagen. Bis auf eine kleine Feder ist alles vorhanden.
Die Feder könnte durch den Steuerkettenschacht in den Motor gefallen sein. Mit etwas Glück findet sie sich in der Ölwanne, sonst muss der Motor komplett zerlegt werden. Erste Kostenschätzung ca.2500€.
Kulanzantrag wurde von der Werkstatt gestellt.Der Werkstatt Meister vermutet einen Material oder Produktionsfehler, bin gespannt was die Herren bei Triumph dazu sagen.

nach oben springen

#2

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 06:07
von sero59 | 2.290 Beiträge

Das braucht keiner, was für ein Mist
Motor zerlegen wegen einer kleinen Feder Wenn das Teil schon länger fehlt, werden die das nicht mehr finden. Die Scherkräfte sind bei dem Eisenherz extrem hoch und da werden nur Metallspände bleiben, schon allein die Steuerkette leistet da ganze Arbeit Hast du etwas vor dem Werkstattbesuch bemerkt


LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
nach oben springen

#3

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 07:24
von menhuber | 150 Beiträge

Nein, vorher war nichts zu bemerken, ist auch immer gut angesprungen.

nach oben springen

#4

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 15:56
von sero59 | 2.290 Beiträge

Ist schon komisch, wenn du das nicht mal bemerkt hast, wozu braucht man dann den Dekompressionskram (zum Ersten) und hat die Werkstatt da gepfuscht (zum Zweiten), kann auch keiner mehr was Anderes beweisen! Wie lange die TB damit schon so läuft weiß ja auch keiner
Dann kommt Zahlemann und Söhne und du darfst die Potte öffnen
Ich habe mir diesen Service bei Triumph gespart, da mein Schrauber das für Abzocke hält.
Eisenschwein läuft seit über 35tkm (in 6 Jahren) und Garantie ist eh lange vorbei
Suche gerade nach Holz zum klopfen

LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
nach oben springen

#5

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 19:04
von menhuber | 150 Beiträge

Das verstehe ich auch nicht so recht, warum davon nichts zu merken war, wie gesagt lief sie am Samstag als ich zum Trimuphhändler fuhr ganz normal an ....??? Heute sollte die Ölwanne ab, werde morgen gleich Mal nachfragen was Sache ist, vor allem ob Triumph die Reparatur auf Kulanz durchführt.
Meine Frau hat sich am Samstag schon etwas in den Bobber verkuckt😍 und überlegt schon ihre Sporty zu verkaufen ,aber wenn das hier schlecht ausgeht wird die TB verkauft und ich hol mir auch ne Harley...🤔😂

nach oben springen

#6

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 19:09
von Sigge • Core Claner (Haupt-Administrator) | 1.159 Beiträge

Hubert das geht nicht

Gruß Sigge


Die Einen kennen mich,
die Anderen können mich.
nach oben springen

#7

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 19:22
von menhuber | 150 Beiträge

hallo Sigge, aber dann weiß ich warum es schüttelt und scheppert, das nennt sich dann "Lebensgefühl"😂😂😂😂

nach oben springen

#8

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 20:12
von babcom (gelöscht)
avatar

Ich bin NICHT der Fachmann für Innereien...aber...könnte es sein, dass die Werkstatt einfach Mist gebaut hat und Dir die Rechnung aufbrummen will?

Ich denke da an einen ungeübten Schrauber in Verbindung mit: "...nach fest kommt ab..."

Vielleicht helfen Dir die technischen Zeichnungen vom Zylinderkopf ein kleines bisschen weiter.
https://c.1und1.de/171172250/ZMh0bSY3SjytJ1MdHqkSpg


Wenn der Zylinderkopf runter ist und die Ventile eingestellt werden sollen und dann jener ungeübte Schrauber an der falschen Schraube dreht...u.s.w.

Wende Dich an einen KfZ Sachverständigen und eruiere die Wahrscheinlichkeit, das so etwas unbemerkt schon it Wochen im laufenden Betrieb gewesen sein soll...

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass etwas auf einem Zylinder liegt und der Motor trotzdem absolut unauffällig läuft.

nach oben springen

#9

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 20:33
von babcom (gelöscht)
avatar

Ich bin NICHT der Fachmann für Innereien...aber...könnte es sein, dass die Werkstatt einfach Mist gebaut hat und Dir die Rechnung aufbrummen will?

Ich denke da an einen ungeübten Schrauber in Verbindung mit: "...nach fest kommt ab..."

Vielleicht helfen Dir die technischen Zeichnungen vom Zylinderkopf ein kleines bisschen weiter.
https://c.1und1.de/171172250/ZMh0bSY3SjytJ1MdHqkSpg


Wenn der Zylinderkopf runter ist und die Ventile eingestellt werden sollen und dann jener ungeübte Schrauber an der falschen Schraube dreht...u.s.w.

Wende Dich an einen KfZ Sachverständigen und eruiere die Wahrscheinlichkeit, das so etwas unbemerkt schon it Wochen im laufenden Betrieb gewesen sein soll...

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass etwas auf einem Zylinder liegt und der Motor trotzdem absolut unauffällig läuft.

nach oben springen

#10

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 08.11.2017 23:44
von menhuber | 150 Beiträge

Danke für die Zeichnungen, werde mir das morgen ausdrucken, und sobald wie Möglich zur Werkstatt fahren.
Die sollen mir Mal erklären wie das Teil kaputt gehen kann .
Ein Bekannter von mir ist Motorrad Sachverständiger beim TÜV, hoffentlich erreiche ich ihn morgen.

nach oben springen

#11

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 09.11.2017 05:57
von sero59 | 2.290 Beiträge

Dann lass alle losen Teile sichern, so kann möglicherweise ein ungeübter Kontakt nachgewiesen werden.
Ich hatte das mal mit einer Ölwanne der SM, da war plözlich ein Riss an der Ablassschraube und die Werkstatt hatte alle Schuld von sich gewiesen. Kann durch zu starkes Anziehen passieren, die Wanne wurde dann schnell semiprofessionell geschweißt und eine Ursachenklärung war nicht mehr möglich. Im Ergebnis musste eine neue Wanne dran
Das alles auf unsere Kosten.
Aber die aufgeworfene Frage, "ob man so überhaut störungsfrei fahren kann" wäre schon hilfreich bei einem Rechtsstreit

LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
nach oben springen

#12

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 09.11.2017 13:54
von coolcruiser • Core Claner | 3.350 Beiträge

ich denke, das sowas nicht ungehört zu fahren ist.... nur ein kleines Teil abgebrochen von einer Ventilfeder macht sich akustisch bemekbar und führte z. B. an meiner FT 500 zum Motorklemmer.


....und immer ne Handbreit Asphalt unterm Gummi
nach oben springen

#13

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 09.11.2017 15:40
von Sigge • Core Claner (Haupt-Administrator) | 1.159 Beiträge

Ich denke da will einer was vertuschen
Hubert frag mal Cosaro der hat mal
die Ventile selbst gewechselt meine
Ich

Gruß Sigge


Die Einen kennen mich,
die Anderen können mich.
nach oben springen

#14

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 09.11.2017 17:05
von babcom (gelöscht)
avatar

Bloß nicht bezahlen!

1. Offenlegung der Teile verlangen + Fotodokumentation einfordern.
2. Gutachter ankündigen.
3. Klage wegen Betrugsversuch ankündigen.
4. Gaaaaanz viel Lärm machen.

nach oben springen

#15

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 09.11.2017 20:47
von menhuber | 150 Beiträge

Danke für eure Tipps und Ratschläge und euren Beistand.👍
Ich habe heute erstmal einen Termin für Samstag ausgemacht um mir die Sache anzusehen/fotografieren.
Werde dann berichten wie es aussieht.

Gruß
Hubert

P.S.
Der Tüv-ler meinte heute morgen dass es durchaus sein kann, das man nichts davon merkt bei einem relativ neuen Motorrad mit voller Batterie.🤔🤔🤔
Er tippte auf einen Material- oder Produktionsfehler.

nach oben springen

#16

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 10.11.2017 10:03
von Hofi (gelöscht)
avatar

Hallo Hubert,
shit happens, oder? Ich würde auch nicht gleich vermuten, dass da ein Betrug vorliegt nur weil es teuer ist. Die gebrochenen Teile sind ja AUF dem Zylinderkopf und da die TB nicht gerade ein 6-Zylinder ist und nur so vor sich hinschnurrt könnte ich mir schon vorstellen nichts zu merken.
Ich würde die Werkstatt nicht zu sehr verärgern, da Du die ja für die Kulanz brauchst. Ich würde abwarten was Triumph macht. Trotzdem kack!

nach oben springen

#17

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 12.11.2017 13:01
von menhuber | 150 Beiträge

Ich war gestern beim Triumphhändler und habe mir den Schaden angesehen.
Der Werkstatt kann kein Vorwurf gemacht werden. So wir die Bruchstelle aussieht muss das schon eine ganze Weile her sein. Das abgebrochene Teil lag in einer Vertiefung rechts neben dem Lager der Nockenwelle und ein paar kleinere Teile auf dem Zylinderkopf.
Jetzt wird erstmal ein Kulanzantrag gestellt für eine neue Nockenwelle und die Arbeitszeit für das zerlegen, reinigen und zusammen bauen des Motors.
Je nach dem wie die Antwort von Triumph in England ausfällt wird über das weitere Vorgehen entschieden.
Nächste Woche wird die Ölwanne abgebaut um zu sehen ob die fehlende Feder drin liegt, allerdings könnte es auch sein, das die bei einem früheren Ölwechsel rausgespült wurde.
Gruß Hubert

nach oben springen

#18

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 12.11.2017 13:27
von Sigge • Core Claner (Haupt-Administrator) | 1.159 Beiträge

Hubert dann fiel Glück

Gruß Sigge


Die Einen kennen mich,
die Anderen können mich.
nach oben springen

#19

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 12.11.2017 14:06
von Corsaro (gelöscht)
avatar

Bemühe mal die Suche hier im Forum, solch einen Schaden gab es hier schon mal. Ist somit kein Einzelfall.
Gefunden:Die leidige 20.000 Inspektion ....

zuletzt bearbeitet 12.11.2017 14:13 | nach oben springen

#20

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 12.11.2017 17:40
von menhuber | 150 Beiträge

Hallo Ingo, danke für die Info.
Ich habe mir das gerade durchgelesen, leider geht nicht genau daraus hervor was da defekt war aber ich denke es wird wohl auch der Zapfen an der Nockenwelle gewesen sein wie bei mir.

Ich vermute das beim härten der Nockenwelle einen Haar-Riss entstanden ist der später zum Bruch führte, sonst kann ich mir nicht vorstellen das eine ca 15mm dicke Welle abbricht.
Auch das die Bruchstelle komplett schwarz und relativ grobkörnig ist spricht dafür, wenn mich meine Erinnerungen an meine Lehr- und Gesellenjahre als Werkzeugmacher nicht ganz in Stich lassen.

Gruss Hubert

nach oben springen

#21

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 15.11.2017 06:15
von sero59 | 2.290 Beiträge

Da gebe ich dir vollkommen Recht. Eine solche Welle bricht nicht so einfach, auch wenn es hier eine typische "Stürnradlage" ist, die das Dekompressionsdingsibumsi hat. Es reicht dann auch schon eine geringe Unwucht und in Kombination mit Spannungen im Material geht es dann doch uber den Jordan. Ich hätte auch noch einen anderen Verdacht. Wenn sich das "Dekompressionsdingsibumsi" zerlegt, kommt eine totale Unwucht an der Stirnseite zu Stande und das Teil flattert weg. Lass mal den Zylinderkopfdeckel an dieser Stelle auf Schlag oder Kratzspuren prüfen, das könnte dann ein Indiez sein.

LG der Sero


Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
nach oben springen

#22

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 15.11.2017 22:18
von menhuber | 150 Beiträge

Triumph hat den Kulanz Antrag, ohne weitere Begründung abgelehnt.
Mehr dazu Morgen...

nach oben springen

#23

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 16.11.2017 06:58
von Sigge • Core Claner (Haupt-Administrator) | 1.159 Beiträge

Was für ein Armutszeugnis

Gruß Sigge


Die Einen kennen mich,
die Anderen können mich.
nach oben springen

#24

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 16.11.2017 11:43
von Hofi (gelöscht)
avatar

Zitat von menhuber im Beitrag #22
Triumph hat den Kulanz Antrag, ohne weitere Begründung abgelehnt.
Mehr dazu Morgen...


Lass die Karre wie sie ist und gut! Hat ja auch vorher gut funktioniert. Du hattest noch nie Probleme mit dem Anlassen. Also alles gut.

nach oben springen

#25

RE: Hiobsbotschaft von der Triumph Werkstatt

in THUNDERBIRD 16.11.2017 12:39
von menhuber | 150 Beiträge

Hallo Werner,
Habe mit Franco gesprochen,er will sich das Mal ansehen und auch die ,falls nötigen Reparatur bzw. Einstellungen vornehmen, er ist ja auch Motorrad-Mechaniker-Meister, und hat gute Connections zur Motorad-Presse.

Ich werde die TB so abholen wie sie jetzt ist und auch keine weiteren Servicearbeiten mehr machen lassen.
Triumph wird auch einen netten Brief erhalten...
Falls es irgendwann ein neues Moped gibt wird's dann wohl auch keine Triumph mehr sein.

nach oben springen


 

 


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9625 Themen und 104005 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor