Triumph-Motorcycle-Clan
Germany

Herzlich willkommen beim TMC.

Viel Spaß beim stöbern und schreiben.

Es wäre schön, wenn Ihr Euch vorstellt und Euer TRIUMPH Motorrad zeigt.

Bitte auch die Boardregeln zu Herzen nehmen.


#1

Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 25.02.2008 23:23
von Pitty (gelöscht)
avatar

Hallo an alle,

am Wochenende wollte ich mit meiner Bonnie nach ca. 4 Monaten wieder ne erste Runde drehen.

Daraus wurde leider nichts. Nachdem ich die gefüllte Batterie wieder eingebaut hatte sprang sie nach ca. einminütigem Leiern zögerlich an.

Lies sie im Stand unter stetigen Rücknahme des Chokes ca. 5-10 Minuten warmlaufen.

Beim vorsichtigen Gasgeben geht die Drehzahl einwandfrei bis ca. 2500 Umdrehungen hoch. Darüber hinaus nur Fehlzündungen und Gestottere. Dabei kamen auch dumpfe metallische Geräusche aus dem Motor. Der Motor dreht nicht höher als 2500 U/min.
Da habe ich ihn sicherheitshalber lieber wieder abgeschaltet.

Das gleiche Phänomen hatte ich schon im letzten Jahr, nach dem Kauf. Der Händler hatte mir das Motorrad wegen schlechten Wetters mit dem Bus geliefert, und bei meinem ersten Starten der Bonnie hatte ich die gleichen Probleme wie oben beschrieben.

Die hörten dann aber nach einer kurzen Zeit auf. Das Motorrad lief dann bis zum Einmotten einwandfrei.

Was kann die Ursache für das Verhalten sein? Abgestandener Sprit in den Schwimmerkammern?

Wer weiß mehr?

Grüße Pitty

nach oben springen

#2

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 06:30
von Lui (gelöscht)
avatar

Moin Pitty
Ich Fahre zwar eine T300 , aber nach der Winterpause gehe Ich wie folgt los zum 1.Starten Immer erst die Vergaser Leerelaufen lassen . Dann Volle Batterie eventuell hänge ich sogar mein Auto mit Fremdstartkabel (habe extra Ein Fremdstartkabel für Bikes) und dann Starte Ich aber auf keinen Fall 1 Minute Dauerleiern geht nämlich auf den Anlasser Freilauf , und wenn Sie dann nicht Läuft , Sprühe Ich Startpilot in den Luftfilter und Starte ( Wichtig beim Starten mit Startpilot kein Gas geben und dann müßte sie laufen. Habe aber Seitdem Ich eine Gel-Batterie verbaut habe keine Startpropleme mehr auch nach längere Standzeit nicht.

Gruß Lui

nach oben springen

#3

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 07:10
von Hans (gelöscht)
avatar
Wenn meine mal 3-4 Wochen steht habe ich auch schon Probleme....

Leiern ohne Ende...... blubber, blubber..dann läuft se irgendwann auf einem Zylinder.
Dann kommt se so Langsam auf Beiden....

Hans
zuletzt bearbeitet 26.02.2008 07:10 | nach oben springen

#4

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 08:31
von Triumphator • Claner | 5.039 Beiträge

Hi,

wie Lui schon geschrieben hat, kann es am Sprit in den Kammern sein.
Entleeren ja, am Besten aber noch VOR dem Überwintern. Volle Batterie ist wichtig, so wie
du es ja schon richtigerweise getan hast.
Schau mal, ob evt.ein Benzinfilter dazwischen sitzt, der sich zu gesetzt hat und so
nicht genug Sprit ankommt.
Auch mal den Schlauch zum Vergaser abziehen und den Durchfluss prüfen.
Das was du als dumpfe Geräusche beschreibst, tritt meist dann auf, wenn du auf der Bahn bist, der Sprit alle wird und du auf Reserve schalten musst.....sind ähnliche Geräusche.


--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten

nach oben springen

#5

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 13:24
von HOTDOG (gelöscht)
avatar
Hi Pitty
soviel ich weiss , ist das Vergaser Modell
( Bonneville,America Speedmaster,Scrambler,Thruxton )
ein Auslaufmodell , d.h. das es auch mit geschlossenem Benzinhahn
eine Spritversorgung gibt , allerdings tröpfenweise .
Vor dem Abstellen ,Überwintern, Motor laufen lassen mit geschlossenen Benzinhahn .
Dann sobald dieser abstirbt ein Pfropfen ( Schraube Kunststoffstab ect.)reinmachen in
den Benzinschlauch .
Mit den Metallgeräuschen kann ich Dir keinen Ratschlag geben , ich vermute den
Kupplungskorb mit den Federn - aber Ferndiagnose ist m.E. sehr schlecht ....
Besser vor nächster Inbetriebnahme den FTH kontaktieren ...
Besser ist das .
gruss
PETER
zuletzt bearbeitet 26.02.2008 13:25 | nach oben springen

#6

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 17:47
von Berndte (gelöscht)
avatar

Kann das Problem nur Bestätigen, hatte ich am Wochenende auch.
Der Benzinhahn ist auch bei meiner TBA nicht dicht. Ich hatte komplett leerlaufen lassen und
beim Ausmotten war der Vergaser wieder voll. Dadurch veharzen wahrscheinlich die Düsen.
Werd wohl auch nen Korken nehmen.

nach oben springen

#7

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 19:23
von legend (gelöscht)
avatar

hi,kenne ich von der legend nicht .aber der alte sprit(auch im tank) nach 4 monaten kann es sein das sie nicht angeht und durch das häufige starten sind die kerzen nass.benzinfilter sollte nicht zu sein dafür ist das bike zu jung.ist aber sehr schwer vom pc aus zu beurteilen,muss hören und sehen.
g.a.l,volker

nach oben springen

#8

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 20:14
von zeronas (gelöscht)
avatar

mit den neuen spritvarianten, die man nur noch bekommt
(5 % bio anteil) gibt es ein weiteres problem.
früher wurde immer gesagt, um korrision im tank zu
unterbinden soll man den tank voll bis zum rand machen.

dem ist nicht mehr so. der neue sprit zieht wesentlich mehr
wasser. und je mehr man im tank hat je mehr wasser zieht der sprit.

und bei den geplanten 10% bioanteil wird es noch schlimmer.

es wird in den schwellenländern mais und weizen angebaut bis der arzt kommt.
um es zu bioethanol zu verarbeiten. und das zu 5% und bald zu 10%

und die leute könnten das als nahrung verwenden......!!!!!!!!
aber nein wir pappen es in unseren sprit, damit wir weniger abgase
produzieren. ABER auch mehr verbrauchen und dadurch der eigentliche
positive effekt ins negative gedreht wird.


irgendwas läuft doch schief.....ODER....

OK ist offtopic, aber ich musste mal los werden.


nach oben springen

#9

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 20:19
von Lui (gelöscht)
avatar

Tja Zero wo Du aber Recht hast ,haste halt Recht Ich werde das mit dem Sprit Beobachten und wenn es so ist lasse Ich meinen Tank Innen Beschichten .

Lui

nach oben springen

#10

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 20:44
von legend (gelöscht)
avatar

hi, ethanol ist nicht so sehr hygroskopisch das der sprit schlecht wird,st mir neu. der alkohol der da rein kommt ist 99%ig und damit praktisch wasserfrei.
g.a.l,volker

nach oben springen

#11

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 20:49
von zeronas (gelöscht)
avatar
aber alkohol ist an sich wasser ziehend.
darum hast du auch morgens nach dem saufen einen fetten brand.

alkohol ist extrem hygroskopisch.
das sieht man auch an einer spiritus flasche, wenn
man sie eine weile veschlossen stehen lässt.



zuletzt bearbeitet 26.02.2008 20:51 | nach oben springen

#12

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 21:11
von Triumphator • Claner | 5.039 Beiträge

Wenn die Klimaerwärmung so weiter geht, brauchen wir unsere Bikes
nicht mehr einmotten, sondern können im Winter bei 25°C Sonnenschein in der Palmenallee
am Rhein fahren.
Dann hat sich das mit dem Wasser im Sprit eh erledigt.


--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten

nach oben springen

#13

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 21:30
von legend (gelöscht)
avatar

@ zero-:aber alkohol ist an sich wasser ziehend.
darum hast du auch morgens nach dem saufen einen fetten brand.
hab ich ja nicht.kommt aber davon das das zeug wasserliebend ist(hygrophil)und sich sehr gerne mit wasser mischt.aber vieleicht haste auch recht .egal schmeckt trotzdem so oder so
gruß volker


nach oben springen

#14

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 22:01
von Triumphator • Claner | 5.039 Beiträge
Das mit dem Brand am Morgen stimmt so eigentlich nicht.
Denn der entsteht, weil der Alkohol das Wasser aus den Zellen entzieht
und der Körper dadurch nach Wasser lechszt. Wäre es umgekehrt, hätte man keinen Durst,
da ja genug Wasser vorhanden wäre.
Aber gut, ist ja hier kein Saufforum.....

--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten

zuletzt bearbeitet 26.02.2008 22:18 | nach oben springen

#15

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 26.02.2008 22:47
von zeronas (gelöscht)
avatar

siehste der alkohol entzieht den zellen das wasser.
warum sollte der alkoholanteil vom sprit nicht auch das wasser
der umgebung entziehen.

nach oben springen

#16

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 27.02.2008 04:51
von Triumphator • Claner | 5.039 Beiträge

Zitat von zeronas
siehste der alkohol entzieht den zellen das wasser.
warum sollte der alkoholanteil vom sprit nicht auch das wasser
der umgebung entziehen.


Ja ist richtig, das macht er. Hatte ich bei meiner Speed Four nach dem Winter
immer bemerkt, da sie zwar gleic ansprang (Einspritzer), allerdings unwillig
hochdrehte. Lag eindeutig am Wasser im Sprit.

Eine Möglichkeit: Bike mit Plane zudecken, und ein Luftentfeuchter drunter hängen. (Louis)


--------------------------------------------------

Gruß
Thorsten

nach oben springen

#17

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 07.05.2008 17:22
von Pitty (gelöscht)
avatar

Jetzt weiss ich warum mein Motorrad nicht gelaufen ist...

Und der Händler, bei denm ich es gekauft habe, hat gesagt es wäre alles überprüft worden.

Vertrauen ist gut Kontolle ist besser....

Schaut euch mal die Fotos an.


Grüße Pitty

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#18

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 07.05.2008 17:25
von Lui (gelöscht)
avatar

Hast Du dafür auch noch Kohle abgedrückt Einfach Frechheit

Lui

Zitat von Pitty
Jetzt weiss ich warum mein Motorrad nicht gelaufen ist...
Und der Händler, bei denm ich es gekauft habe, hat gesagt es wäre alles überprüft worden.
Vertrauen ist gut Kontolle ist besser....
Schaut euch mal die Fotos an.
Grüße Pitty

nach oben springen

#19

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 07.05.2008 17:34
von Jürgen (gelöscht)
avatar

Sowas hatte ich mal bei meinem ersten Mofa einer "Mars" - 10 jahre alt!!

Deinen Händler kannst du ja wohl vergessen,dem gehört so
eine Kerze als Zäpfchen gesteckt!!


Gruß
Jürgen



nach oben springen

#20

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 07.05.2008 19:46
von Lobo (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitty

... Und der Händler, bei denm ich es gekauft habe, hat gesagt es wäre alles überprüft worden. ... Grüße Pitty


Das is ja hammerhart .
Haste die Teile diesem Fachmann mal präsentiert.
Würd mich mal interssieren was er dazu gesagt hat / sagt.

nach oben springen

#21

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 07.05.2008 19:58
von Hans (gelöscht)
avatar

So ne Kacke,

solltest du direkt an Triumph senden.....

Hans

nach oben springen

#22

RE: Probleme beim ersten Starten

in MOTORRAD & TECHNIK 07.05.2008 22:35
von Pitty (gelöscht)
avatar

Vielleicht ist da was verkehrt "rübergekommen". Das Motorrad war nicht bei einer Inspektion beim Händler sondern, ich habe das Motorrad im letzten Jahr "gebraucht" mit einem KM-Stand von 23.000 dort gekauft.


Die Aussage von ihm war, dass er (oder sein Mechaniker) vor dem Verkauf an mich, alles am Motorrad durchgecheckt hätte, und alles in bester Ordnung sei.

Dann gehe ich auch davon aus, dass ALLES überprüft wurde, auch die Kerzen.

Ich vermute dass die Kerzen noch nie gewechselt wurden, und dass dies noch die Erstausstattung vom Werk ist.

Es war allerdings nur die rechte Kerze die äusserlich so extrem schlimm aussah.

Ich nehme an dass, dadurch das Motorrad bei meinem Vorbesitzer (immer auf dem Seitenständer), wahrscheinlich im Freien stand, sich auf der rechten Seite Regenwasser im Kerzenloch gesammelt hat, und dadurch die äußere Korrosion ausgelöst hat.

Was aber eine Überbrückung bzw. die Zusammenwachsung der beiden Elektroden der Zündkerze bewirkt hat, würde mich interessieren.


Grüße Pitty

nach oben springen


 

 


Besucher
3 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9573 Themen und 103577 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor