Triumph-Motorcycle-Clan
Germany

Herzlich willkommen beim TMC.

Viel Spaß beim stöbern und schreiben.

Es wäre schön, wenn Ihr Euch vorstellt und Euer TRIUMPH Motorrad zeigt.

Bitte auch die Boardregeln zu Herzen nehmen.


#1

gaszug wechseln

in THUNDERBIRD 05.05.2015 21:32
von schuhschrank (gelöscht)
avatar

eigentlich dachte ich das meine lenkermontage rucki zucki geht. leider habe ich vergessen die kabel vom blinker durchzuziehen und musste alles 2x machen.
nun wollte ich mir kurz vor feierabend anschauen wie ich den gaszug aushänge und musste mit erschrecken feststellen dass dies nicht so einfach ist!!

zuhause sagt mir das handbuch was von drosselklappe ausbauen. ist das ohne probleme machbar? wie kann ich mir das vorstellen: ist das ein großes teil und man muss vier schräuben lösen`?

gibts da vielleicht einen anderen trick den zug auszuhängen und einen neuen langen einzuhängen?

nach oben springen

#2

RE: gaszug wechseln

in THUNDERBIRD 05.05.2015 22:44
von silberlocke (gelöscht)
avatar

Hi. Habe das bei meiner speedmaster im Winter gemacht . Also neuer Lenker neue Züge. Bei mir musste ich am Vergaser beide Züge aushängen um diese dann aus dem gasgriff aushängen zu können.
mach dir genug Fotos vor dem Ausbau. , ist später immer sehr hilfreich.

PS: such dir bei triumph World in der ersatzteilliste zu deiner Maschine die explosionszeichnung, das hilft einem auch oft.

zuletzt bearbeitet 05.05.2015 22:48 | nach oben springen

#3

RE: gaszug wechseln

in THUNDERBIRD 26.05.2015 19:12
von Hofi (gelöscht)
avatar

Neben der Drosselklappe musst Du auch noch den Anlasser ausbauen. Ist alles ziemlich umständlich, aber so geht's halt. Der Ausbau ist ziemlich einfach. Achte darauf was Du wo ausbaust und montiere es möglichst kurzfristig wieder. Ich habe eine Woche später ganz schön probieren müssen. Viel Spass!

nach oben springen

#4

RE: gaszug wechseln

in THUNDERBIRD 30.05.2015 08:29
von schuhschrank (gelöscht)
avatar

Hey
Also es geht auch ohne jeglichen ausbau. Nur der tank sollte der einfachheit runter. Ich habe den bowdenzug ungefähr über die öse geschoben und dann mit einer langen spitzzange von der linken seite eingeschoben. Natürlich muss man aufpassen nix zu quetschen, geht aber einfach und ohne aufwand.

Dazu sollte vielleicht erwähnt sein dass ich den zug erst danach am gasgriff eingehängt habe.
Der verlängerte zug wurde selber gelötet und hält nun 1500 km

nach oben springen


 

 


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 9625 Themen und 104005 Beiträge.

Xobor Forum Software © Xobor